Schweizer CEOs auf Social Media: Gleichgültig, ängstlich oder nur bescheiden?

Nur vier CEOs der 20 grössten, börsennotierten Unternehmen in der Schweiz sind auf Twitter. Auf LinkedIn sind immerhin zehn CEOs präsent. Darüber haben wir Ende Juli hier im bernetblog berichtet. Wir wollten mehr über die Hintergründe wissen und haben bei den 20 Unternehmen angefragt.

Der Rücklauf war klein. Nach zwei Wochen und Nachhaken sind sechs Antworten bei uns eingetroffen. Ist daraus zu schliessen, dass der CEO nicht als relevanter Meinungsmacher für Soziale Medien gilt? Wohl kaum. Trotzdem: Die allgegenwärtige Digitale Transformation scheint die CEOs kommunikativ wenig zu interessieren. Der Social CEO ist in der Schweiz noch Zukunftsmusik.

Swisscom und Novartis melden beide zurück, dass sie sich bewusst gegen einen Twitter-Account des CEOs entschieden haben.

  • Bei der Novartis pflegten das Social-Media-Team zusammen mit den Geschäftseinheiten die Social-Media-Plattformen, insgesamt acht. «Dabei steht die Kerntätigkeit unseres Unternehmens, sowie Innovation im Vordergrund.»
  • Bei der Swisscom sei Twitter ein wichtiger Teil der Social-Media-Strategie. «Um uns zu fokussieren, haben wir uns gegen einern persönlichen Twitter-Kanal des CEO entschieden.»

Swatch meint kurz und knapp: «Vor Nick Hayeks Büro flattert eine Piratenfahne. Das spricht für sich.»

Drei weitere Unternehmen haben die Fragen aus persönlichen oder Unternehmensgründen nicht beantwortet.

Verpasste Chance?

Ist der Grund für die Social-Media-Abwesenheit in der typischen Schweizer Bescheidenheit und der Ablehnung gegen Personenkulte zu finden? Oder scheuen die CEOs doch eher das Rampenlicht aus Respekt vor der Eigendynamik der Sozialen Medien?

Was auch immer die Gründe sind: Wir sehen wichtige Vorteile für Social CEOs:

  • Offenes Ohr:
    Über Twitter erhalten sie Feedback und neue Inputs.
  • Chance für die interne Kommunikation:
    Ein Social CEO bringt Nähe zu den Mitarbeitenden (auch im globalen Umfeld).
  • Entwicklung und Vernetzung:
    Auf Twitter bauen sich CEOs ihre eigene Community auf. Mit neuem Wissen, Themen und Kontakten.

Social-Media-Training für Führungspersonen

Unsicher im Umgang mit Social Media? In unseren Social-Media-Trainings für CEOs und Führungspersonen lernen Sie, wie Sie von Social Media profitieren können und online richtig mit Mitarbeitenden und externen Friends, Likes und Followern umgehen. Wir bieten dieses Seminar massgeschneidert für ganze Teams oder für Einzelpersonen an.

Weiterführend:

im bernetblog: ECCO International Communications Studie: Schweizer CEOs machen sich auf Twitter rar
Weitere Bernetblog-Artikel zu CEO Kommunikation
Ecco International Communications Network

Wählen Sie, wie der Kommentar veröffentlicht werden soll:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>