Buch-Tipps für die Sommerferien

Sommerzeit ist Ferienzeit: Zeit, um den ganzen Tag mit einem guten Buch zu verbringen. Dazu teilen wir unsere Buchtipps und wünschen viel Spass, Spannung und Erholung. 

Bierwandern Schweiz – Monika Saxer

Empfohlen von Irène Messerli

Der Wanderführer lässt uns Biere und Wege entdecken. Jede Wanderung endet bei einer lokalen Brauerei. Monika Saxer ist selber gewandert und hat dabei jedes kleine Detail notiert. Am Anfang stand ihre Leidenschaft; mit diesem Buch teilt sie diese nun mit uns allen.

Für alle, die die Sommerferien in der Schweiz verbringen. Schnuppern auf www.bierwandern.ch.

Tour de Suisse: Geschichten zur Geschichte - Marc Locatelli/Martin Born

Empfohlen von Michael Walther

Texte und Comics zur Tour de Suisse mit Beiträgen von Frida Bünzli, Peter Gut, Felix Schaad und vielen mehr. Das Gemeinschaftsprojekt erzählt wahre Geschichten rund um das legendäre Velorennen. Wunderschönes Buch, besonders für Comicfans eine entspannende Lektüre.

Wir von Bernet_PR haben Marc Locatelli und Martin Born beim Crowdfunding für das Buch unterstützt (zum Blogbeitrag). Umso mehr freuen wir uns über das schöne Resultat.

Und was hat das mit mir zu tun? – Sacha Batthyany

Empfohlen von Martina Bürge

Im März 1945 gibt eine Gräfin ein Fest auf einem Schloss in Österreich. Am gleichen Abend, am gleichen Ort, werden 180 jüdische Zwangsarbeiter getötet. Das erfährt der Enkel der Gräfin, Sacha Batthyany, Journalist aus Zürich, vor einigen Jahren aus der Zeitung. Da beginnt das Buch.

Keine leichte Kost. Sacha Batthyany bringt den Leser zum Staunen und Lernen. Es erlaubt, eine persönliche Geschichte mitzuverfolgen und seine eigenen Erkenntnisse zu gewinnen.

Trilogie: His Dark Materials – Phillip Pullman

Empfohlen von Thierry Li-Marchetti

In einer Welt, die unserer nicht unähnlich ist, hat jeder Mensch einen Dämon als Begleiter. Dieser ist in Gestalt eines Tieres von Geburt an Teil jedes Menschen. Seine Gestalt festigt sich jedoch erst mit dem Erwachsenwerden. Eine elitäre Gruppe versucht nun, die Kinder von ihren Dämonen zu trennen, da sie in dieser Verbindung die Erbsünde sehen.

Was als «harmloser» Kinderroman beginnt, wird plötzlich hochpolitisch und -philosophisch. Die Trilogie gipfelt in der Frage: Würdest du Gott töten, um die Menschheit zu retten? Kein Wunder werden die Romane in den USA durch gewisse katholische Kreise noch immer bekämpft.

Shantaram – Gregory David Roberts

Empfohlen von Michelle Sandmeier

Der Australier Lindsay flüchtet vor Interpol nach Bombay. In der Metropole schliesst er enge Freundschaften und wird zu «Shantaram», einem «Mann des Friedens», und kämpft für die Ärmsten. Doch dann bringt ihn die Liebe der Unterwelt von Bombay näher, als ihm lieb ist.

Roberts entführt seine Leser in eine exotische Welt, voller Drama, Liebe und Gewalt. Trotz mehr als 1000 Seiten fällt es schwer, die Geschichte zu unterbrechen und das Buch wegzulegen.

Weiterführend

Buchtipp – Deadline: Wie man besser schreibt – von Constantin Seibt
Buch-Tipps: Ferienlektüre für PR-Menschen

Wählen Sie, wie der Kommentar veröffentlicht werden soll:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>