Podcast: Geschichten mit Audio-Reiz

Storytelling auf die Ohren: Der Podcast ist eine einfache Möglichkeit, Inhalte vertieft zu transportieren. Hier einige praktische Tipps zum Aufnehmen von Podcasts.

Akustisch Informationen bereitstellen geht schnell und braucht wenig Equipment – dieses aber unbedingt. Das illustriert folgende Aufnahme über den Homo Connecticus:

  • Inhalt
    Als Grundlage kann ein Text im Blogformat dienen. Diesen Text vorlesen – oder noch besser zu einem Thema frei sprechen.
  • Mikrofon
    Unumgänglich. Beim Homo Connecticus hört man, dass die Aufnahme ohne externes Mikrofon dumpf tönt.
  • Umgebung
    Die Umgebung sollte Schall schlucken. Also zum Beispiel in einem kleinen Raum mit Dämmung oder vielen Möbeln, die die Schallwellen unterbrechen.
  • Software
    Die Aufnahme kann im Videoschnittprogramm bearbeitet und als mp4 gespeichert werden. Oder sonst kostenlos auf PC und Mac in Audacity oder schöner in Adobe Audition aus der Creative Cloud.
  • Veröffentlichung
    Ich habe mein mp4 auf den Youtube Bernetblog-Channel hochgeladen. Weitere Möglichkeiten sind Soundcloud oder iTunes. Oder über Plugins auf WordPress (z.B. Podlove).

Podcasts bereichern die Kommunikation: Kein Reiz lenkt vom Inhalt ab. So hinterlässt eine gute Geschichte Spuren im Gedächtnis.

Mit diesem Beitrag verabschiede ich mich vom Bernetblog – wir hören uns an anderer Stelle wieder!

Weiterführende Links

Podcasts: Drei Tipps für Infos die haften
Podcasts boomen: Eine Renaissance der Hörwelt

Kategorien:
Kommunikation, Tipps

Wählen Sie, wie der Kommentar veröffentlicht werden soll:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>