Was ist eigentlich…: Real Time Bidding?

Wie funktioniert Real Time Bidding (RTB)? Und worin unterscheidet sich RTB von klassischen Werbemitteln? Wie sich Onlinemarketing weiter entwickelt hat, lesen Sie hier.

Bisher erlaubte Real Time Bidding den Betreibern von Webseiten, ihre Werbeplätze im Auktionsprinzip in Echtzeit an Werbetreibende zu verkaufen. Das heisst: Eine Webseite wird aufgerufen und im Hintergrund werden innert Millisekunden verfügbare Banner-Plätze an die Meistbietenden versteigert.

Das geschieht an der Ad-Exchange. Sie ist eine Art elektronische «Werbebörse» zwischen den Werbetreibenden (Käufern) und Webseitenbetreiber (Verkäufern). Die Werbetreibenden kaufen die Werbeplätze über die Demand-Side Platform (DSP) Technologie ein. Diese sind an den Ad Exchange angeschlossen. Die Webseitenbetreiber verkaufen ihr Inventar über die Supply-Side Platform (SSP) Technologie, das ebenfalls an der Ad Exchange angeschlossen ist. Zusätzlich kommen Data Management Platformen (DMP) zum Einsatz. Sie streuen die Werbeschaltung anhand der gesammelten Daten über Internetnutzer an die Demand-Side Platform. Die gewünschte Zielgruppe (an Internetnutzern) wird so noch genauer erreicht.

Grafik: Real Time Bidding vs. Programmatic Advertising

Programmatic Advertising – das Onlinemarketing der Zukunft

Im Grundsatz ist Programmatic Advertising eine technologische Erweiterung von RTB (siehe Grafik oben), um den bisher manuellen Kauf-/Verkaufsprozess zwischen Webseitenbetreibern und Werbetreibenden weiter zu automatisieren. Hauptvorteile von Programmatic Advertising gegenüber dem klassischen Real Time Bidding sind:

  • der vorverhandelte Preis
  • garantierte Verfügbarkeit des Werbeinventars
  • Vorrang bei der Werbeanzeige und
  • die Möglichkeit massgeschneiderte Werbemittel automatisiert aufzuschalten

Die Technologie von Programmatic Advertising bringt zudem weitere Vorteile:

  • An- und Verkauf durch Sales-Leute fällt weg; Werbung schalten wird effizienter
  • Kosteneffizienter als andere Onlinemarketing Massnahmen
  • Ermöglicht Werbetreibenden ökonomischen Einsatz von Werbebudgets
  • Zielgruppe wird genauer bestimmt und zum passenden Zeitpunkt erreicht = weniger Streuverlust
  • Schonung der Internetnutzer; auf User zugeschnittene und relevante Werbung

Schneller & präziser

Weiterhin braucht es Menschen, die diese Technologie bedienen. Dank der Automatisierung können sich Kampagnen-Manager auf anderes konzentrieren. Es bleibt mehr Zeit für die visuelle oder textliche Umsetzung. In den nächsten Jahren wird laut Experten Programmatic Advertising die Norm im Onlinemarketing. In Zukunft rechnet man damit, dass bisher traditionelle Medien, wie Fernsehwerbung und Werbung in öffentlichen Räumen, über Programmatic Advertising personalisiert ausgeliefert werden.

Weiterführend
bernetblog: alle Beiträge aus der Serie «Was ist eigentlich…:?»
Beitrag von MarketingLand
Beitrag von Centro

Bildquellen: Danke Montemedia für die Grafik im Text und Alex Nabaum für das Titelbild.

Wählen Sie, wie der Kommentar veröffentlicht werden soll:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>