Selbstreflexion – persönlich und beruflich weiterkommen

Sich schnell ändernde Rahmenbedingungen, unterschiedliche Bedürfnisse und Zeitdruck sind Faktoren, die unser tägliches Handeln beeinflussen. Entscheidungen werden innert kürzester Zeit gefällt, Kapitel abgehakt und neue angerissen. Reflektiertes Handeln ist dabei ein Muss. Für Selbstreflexion planen wir jedoch oft zu wenig Zeit ein. In diesem Beitrag unterstreichen wir die Relevanz und zeigen, wie Selbstreflexion praktiziert werden kann.

Unser Handeln beeinflusst sowohl unsere eigene Zukunft als auch die unseres Umfelds und sollte verantwortungsbewusst und bedacht getan werden. Dies bedeutet zu Reflektieren und das braucht Zeit. Im beruflichen Alltag scheint diese nicht immer gegeben zu sein. Warum sich Selbstreflexion dennoch lohnt und wie einfach umsetzbar der selbstkritische Rückblick ist, erfahren Sie hier.

Persönlich wachsen, beruflich weiterkommen
Selbstreflexion bedeutet zurückschauen: Was ist in welcher Situation gut gelaufen? Was können wir künftig besser machen?
Selbstreflexion ist wichtig, um:

  • künftig bewusster zu handeln/zu entscheiden;
  • dieselben Fehler nicht zu wiederholen;
  • unseren Stärken bewusster zu sein und diese gezielt einzusetzen;
  • unsere Schwächen zu kennen und an diesen zu arbeiten.

Zusammenfassend: Selbstreflexion ist wichtig, um sich persönlich und beruflich weiterzuentwickeln und erfolgreicher zu handeln.

Selbstreflexion – kurz, aber regelmässig
Selbstreflexion ist keine einmalige Angelegenheit. Sie soll zur Gewohnheit und regelmässig praktiziert werden. Täglich 20 Minuten nach der Arbeit reichen aus, um eine oder mehrere positive sowie negative Situation zu rekapitulieren und die folgenden Fragen für sich zu beantworten:

  • Positive Situation/Stärken: Was lief heute gut? Weshalb? Wer oder was hatte einen Einfluss auf die Situation? Was nehme ich mit für das nächste Mal?
  • Negative Situation/Schwächen: Was lief nicht gut? Warum nicht? Wer oder was hat dazu beigetragen, dass es nicht gut lief? Hätte ich die Situation (alleine) verbessern können?
  • Weiterentwicklung: Was kann ich beim nächsten Mal besser machen? Was auf der zwischenmenschlichen, was auf der fachlichen Ebene? Fehlen mir allenfalls Erfahrung oder fehlt mir Wissen, das ich mir aneignen könnte? Wer oder was, wenn nicht ich alleine könnte mich dabei unterstützen, mich weiterzuentwickeln?

Wichtig: Selbstreflexion ist nur dann effektiv, wenn man es ernsthaft tut. Dazu gehört, sich die Zeit zu nehmen und bereit zu sein, sein eigenes Handeln in Frage zu stellen. Mit dem Ziel: persönlich zu wachsen und beruflich weiterzukommen.

Weiterführende Links
Handbuch angewandte Psychologie für Führungskräfte
Bernetblogbeitrage zu verwandten Themen:
- Aufräumen für Kommunikations-Profis
- Interne Kommunikation systematisch optimieren

Ein Kommentar zu Selbstreflexion – persönlich und beruflich weiterkommen

  1. Simon Radow schrieb:

    Ein schöner Artikel über das simple Erfolgskonzept Selbstreflexion.
    Einige der größten Hürden sind allerdings: die richtigen Fragen auszuwählen, regelmäßig die Selbstreflexion durchzuführen und den Überblick zu behalten.
    Wir arbeiten an einem Angebot, welches genau dabei hilft. Gut zu wissen: die Teilnahme ist 100% kostenlos. Schaut auf unsere Website für mehr Informationen.

Wählen Sie, wie der Kommentar veröffentlicht werden soll:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>