#10JahreBlog

Wer spricht wo über uns? Online-Monitoring mit Brandwatch

Monitoring-Tools helfen, im Online-Gewirr relevante Äusserungen zu erkennen. Im August ging Brandwatch mit einer neuen Oberfläche online. Wir haben uns das Tool angesehen.

Im Social Web ist der Lärm manchmal so laut, dass man ihn gerne ganz ignorieren würde. Wer das tut, verpasst nicht nur erste Anzeichen einer Krise, sondern auch wertvolle Echos zu Produkten oder Dienstleistungen. Tools für das Online-Monitoring helfen, den Lärm zu filtern. Brandwatch galt 2011 (Blogpost Social-Media-Monitoring-Report) noch als Neuentdeckung, im August erschien eine neue Version mit überarbeiteter Oberfläche (Blogpost Brandwatch).

Wer spricht wo über uns?

Der grösste Pluspunkt aus unserer Sicht: Das Tool ist einfach zu bedienen. Es bietet eine schnelle Übersicht über die Kanäle mit den meisten Treffern oder identifiziert die aktivsten Autoren, ohne dass Zusatzeinstellungen gemacht werden müssen. Zugleich ist es beweglich: Zahlreiche Filter lassen sich fast beliebig kombinieren, um Treffer zu filtern.

bernetblog.ch brandwatch  Dashboard

 

Die Treffer lassen sich in Diagrammen oder Wortwolken anzeigen, die Visualisierungen sind einfach und verständlich. Die Suchagenten (“Queries”) hat Brandwatch aufgrund weniger Angaben für uns erstellt und mit grossem Know-how sinnvoll ergänzt, das Tool lieferte präzise Treffer. Brandwatch betreute uns beim Test mit viel Engagement.

Die Abstriche: Für wenig geübte Nutzer bietet Brandwatch fast zu viele Möglichkeiten. Und: Manuell zusammenstellen und exportieren lassen sich die Treffer bislang nur umständlich.

bernetblog.ch brandwatch Autoren Volumen

Für exponierte Firmen

Brandwatch ist darauf ausgelegt, grosse Mengen von Treffern schnell zu überblicken und zu bearbeiten. Diese Eigenschaften machen das Tool spannend für den Einsatz in (drohenden) Krisen. Brandwatch eignet sich für exponierte Firmen und Organisationen. Für jene, die online selten erwähnt werden, ist die Lösung zu gross. Die Leistungen sind umfassend – Preise aber entsprechend hoch (Übersicht).

Weiterführend

Was ist eigentlich…: Social Sentiment Analysis?
Social Media Monitoring: Aktives Zuhören statt belauschen
Social Media Monitoring: Durchblick im Dschungel
Issues Monitoring: Mitarbeiter als bester Radar

2 Kommentare zu Wer spricht wo über uns? Online-Monitoring mit Brandwatch

  1. Elvis Martinez schrieb:

    Hallo Herr Walther,

    viel interessantes auf Ihrem Blog!
    Wir habe auch ca. 300 Tools getestet, wobei nur 60 sind in die enge Wahl gekommen. Hier können Sie mehr über z. B. Brandwatch & Co. erfahren: http://www.emart-digital.com/top-5-media-monitoring-tools-fur-medienforschung-und-social-media/

    Viele Grüße
    Elvis Martínez (eMART Digital)

Wählen Sie, wie der Kommentar veröffentlicht werden soll:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>