Morgen 0615: www.facebook.com/ihreidee reservieren!

facebook_countdownWer seinen Namen, sein Projekt, seine Marke auf Facebook schützen will, sollte morgen Samstag früh aufstehen. Oder heute schnell ein Formular einsenden.

Ich werde am Schirm sitzen – und hoffentlich nicht allzu viele mit mir. Und hoffentlich sind die Server fit, die Bandbreiten dick. Gerade lese ich in einem vorbildlichen Beitrag von prblogger Klaus Eck, wie das ganze abläuft mit den reservierbaren Namen auf Facebook. Bisher wars ja so: Wer facebook.com/name reservierte, der war über eine komplizierte, lange Nummern-Adresse erreichbar – bei mir sieht die heute so aus: http://www.facebook.com/home.php#/profile.php?id=1588958071&ref=name. Wenn die Server mir morgen früh wohl gesonnen sind, dann werde ich für mich und Adressen bestellen, die wir dann einfach weitergeben können. Elektronisch oder auch mal auf einer Visitenkarte.

Marken schon heute per Formular beantragen
Der Run beginnt morgen um 06.01 mitteleuropäischer Zeit auf facebook.com/username, wo jetzt gerade ein nerviger, Adrenalin-fördernder Countdown läuft.

facebook_countdown

Hach, dieses sich schnell Namen reservieren im Netz ist eine der nervigsten Begleiterscheinungen dieses Kanals. 1995 waren wir einfach einer der ersten, der an die Zukunft des Web glaubte. Das waren noch Zeiten mit vielen freien Namen und Bezeichnungen. Heute wird gehamstert.

Reservieren Sie sich alles, was für Ihre persönliche Reputation und die Reputation Ihrer Organisation oder Marken entscheidend ist. Klaus Eck weist darauf hin, dass es für Besitzer von Markenrechten ein Formular gibt, wo man Ansprüche schon heute besetzen kann. Ob das noch so schnell verarbeitet wird? Gemein fand ich es natürlich, dass Klaus Eck selbst als Meinungsmacher von facebook bevorzugt behandelt wird und schon mal seine Rechte (und die einiger Kunden?) vorbestellen konnte. Interessant auch, dass man Gruppennamen nur für Gruppen reservieren darf, die bis 31. März dieses Jahres mindestens 1000 Fans hatten: In die Startlöcher, byebyebillag! Andere Gruppen wirds in der Schweiz nicht gerade viele geben, die diese Vorgabe erreichen. Und wie wird denn das gehandhabt, wenn man eine neue Gruppe startet? Wir werdens sehen.

Nochmals der Link zu Klaus Ecks Beitrag mit nützlichen Ausführungen zur persönlichen Namenswahl.

Wählen Sie, wie der Kommentar veröffentlicht werden soll:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>